Gasthöfe Karpfenschmeckerwochen

Bier & Region

Reinheitsgebot - Hopfen und Malz, Gott erhalt's

 

Das wichtigste Datum in der Geschichte des Bieres ist zweifellos der Erlass des Reinheitsgebotes im Jahre 1516 durch Herzog Wilhelm IV. von Bayern. Es besagt, dass Bier nur aus Gerste (später Gerstenmalz), Hopfen und Wasser gebraut werden darf.

Das Reinheitsgebot von 1516 ist die älteste, noch heute gültige lebensmittelrechtliche Vorschrift der Welt, somit ein Zeichen dafür, dass seit über vier Jahrhunderten die Qualität des Bieres uns Deutschen am Herzen liegt.

Unsere fränkischen Familienbrauereien brauen seit Generationen nach dem Bayerischen Reinheitsgebot, keine Zusatzstoffe und keine Parfüms.

Wir führen Sie gerne in die eine oder andere Brauerei, in der Sie erleben dürfen, dass bei uns noch die alte Tradition des Brauens in Verbindung mit der modernen Technik etwas gilt.

Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst!